Rocking it in Rokit Vintage

Hallo ihr Lieben,

Das letzte März-Wochenende ist nun rum… und bald ist Ostern, und dann ist schon bald wieder April! Die Zeit vergeht wie im Flug, und doch habe ich den Eindruck ich komme zu nichts, besonders, was das Bloggen angeht. Mein letzter Outfit-Post liegt nun schon wieder… ehm… ja mehr als 3 Monate zurück. So gesehen ist dies der erste Outfit-Post von 2018. Ich spare mir jegliche Ausreden, warum es so lange gedauert hat, und lege lieber gleich los 🙂 Ich hoffe, die Looks gefallen euch!

Das Key-Piece der ersten beiden Looks sind wohl die Pullover. Sie stammen von Rokit Vintage in Seven Dials / Covent Garden. Dabei handelt es sich um einen Second Hand-Laden, in unmittelbarer Nähe meines Büros und meiner Gym. Ich laufe somit fast jeden Tag daran vorbei, und die Versuchung ist jedes Mal sehr groß. 😀 Ich liebe den Laden, da er – verglichen mit anderen Second Hand Shops, die ich hier in London schon gesehen habe –sehr organisiert und übersichtlich ist. Die Klamotten sind nach Art sortiert, also nach Jacken, Blusen, Shirts etc. und dann auch noch mal nach Farbe. Ich finde dieses System wirklich super! Und so ein bisschen Ordnung brauche ich irgendwie, sonst vergeht mir die Lust am Shoppen… wie sieht’s bei euch aus?

Erster Look

Der erste Look besteht aus diesem schwarz-weißen Pullover mit silbernen Pailetten, gefunden bei Rokit für nur 6 Pfund, meinem Wintermantel von Firetrap und meiner Jeans von Warehouse, die ich selbst mit Perlen bestickt habe – sozusagen auch Second Hand, da ich sie eigentlich bereits aussortiert hatte, dann aber wieder rausgekramt und mit Perlen aufgepimpt habe. Sie hat mir auch schon viele Komplimente eingebracht 🙂

Jeans-Hosen mit Perlen sind ja momentan sehr in Mode – seid ihr dem Trend auch verfallen, und habt euch eine Perlen-Jeans besorgt oder habt ihr wie ich auch selbst zur Nadel gegriffen?

Zweiter Look

Der zweite Look besteht ebenfalls aus einem Pullover gefunden bei Rokit. Er stammt von der Marke ‚Franco Valeri‚ und als ich ihn im Geschäft gesehen habe, wusste ich sofort, dass er unbedingt mit musste. Ich liebe Leo-Prints – von daher hatte er gleich bei mir gepunktet. Die Aufmachung des Pullovers ist sehr außergewöhnlich, wie ich finde; ein Mix aus verschiedenen Materialien und Farben. Kombiniert habe ich ihn mit einem Leo-Mantel, den ich ebenfalls Second Hand erstanden habe, in Deutschland allerdings, und vor ein paar Jahren schon. Dazu trage ich eine Hose von United Colours Of Benetton, die ich eigentlich ausrangiert hatte, da sie mir etwas zu lang ist und unten am Bein auch zu weit sitzt. Ich habe sie dann dieses Jahr doch wieder herausgekramt, und zusammen mit den Overknee-Stiefeln gibt’s auch nicht das Problem mit dem zu weiten Bein. Ich bin happy, denn die Jeans sitzt abgesehen davon sonst perfekt. Die Overknee-Stiefel stammen von Debenhams, und waren super günstig; ich glaube ich habe 45 Pfund letztes Jahr dafür gezahlt. Die Marke weiß ich leider nicht mehr… Anfangs haben sie mir nicht ganz so gut gefallen, aber dann sind sie über die Wintermonate hinweg zu meinem ständigen Begleiter geworden. Und obwohl der Absatz doch etwas höher ist, sind die Stiefel trotzdem mega bequem.

Dritter Look

Kommen wir nun zum dritten und letzten Look. Hier gibt es dieses Mal nicht nur ein Key Piece, sondern gleich zwei. Zunächst einmal der selbstgestrickte Pullover, von meiner Mom. Den hat sie damals als Studentin selbst gestrickt, sie war zu der Zeit auch gerade schwanger mit mir. Und jetzt fast 30 Jahre später ist dieser tolle Pulli in meinen Besitz übergegangen und ich liebe es, ihn zu tragen. Wenn ich darauf angesprochen werde, sind die Leute immer ganz begeistert, von der Geschichte dazu 🙂 ❤ Das zweite Key Piece ist die braune Leder-Weste – sie stammt von Rokit, allerdings hatte eine Kollegin sie letztes Jahr dort gekauft, für einen Junggesellinnenabschied mit dem Motto ‚Schneewittchen‘; als einer der sieben Zwerge wollte sie ihr Outfit also mit dieser Lederweste aufpeppen. Wie es der Zufall so wollte, war ich kurze Zeit später ebenfalls bei einem JGA mit demselben Motto eingeladen. Als ich meiner Kollegin davon erzählte, hat sie mir ihre Weste dafür angeboten, und ich habe sie ebenfalls in mein Outfit eingebaut. Und anschließend wollte meine Kollegin die Weste nicht zurück, da sie nur für den JGA gedacht war. Umso besser für mich, denn ich finde die Weste echt cool und trage sie gern zusammen mit diesem Strickpullover. Kombiniert habe ich das Ganze mit einer Freddy Jeans und Stiefeln.

Wie gefallen euch die Looks? Wie steht ihr zu Second Hand/Vintage-Kleidung? Habt ihr euch einige Teile in eurem Kleiderschrank, die vorher einen ganz anderen Besitzer hatten? 😉  Ganz getreu dem Motto: One (wo)man’s trash, is another (wo)man’s treasure? Ich liebe Second Hand/Vintage, und freue mich immer so sehr, wenn ich etwas tolles/außergewöhnliches finde, denn oftmals sind diese Teile dann wirklich einzigartig. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr mehr ausrangierte Kleidung zu recyclen (z.B. zu H&M) und selbst mehr in Second Hand/Vintage-Läden einkaufen zu gehen, mit dem Ziel mein eigenes Konsumverhalten/-gewohnheiten zu überdenken und umzustellen.

Wie steht ihr dazu? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. 🙂

Beste Grüße,
Marii Bee

<< ENGLISH >>

Hello lovelies,

So the last March weekend has just gone past… and now it’s almost Easter, and as a result almost April. Time really is flying, don’t you agree? And I’ve got the impression that there aren’t enough hours in a day to get everything done, especially if it comes to blogging. My last outfit post dates back to… ehm… well yes 3 months ago. So actually this is my first outfit post for 2018. Wow. I’ll keep any kind of excuse to myself, as to why it has taken me so long, and better get into it right away. (I’m aiming for the next outfit post to not take such a long time…) I hope you’ll enjoy these two outfits!

The key piece of the first two looks are the jumpers. I’ve purchased these at Rokit Vintage in Seven Dials / Covent Garden. It’s a Second Hand shop, in very close proximity to my office and the gym. As a result, I go past it almost every day, and the temptation is there, every time, too. 😀 I love this shop, especially as – compared to many other shops – it’s very organised: by type of clothing, by colour, etc. I really appreciate this storing system! I don’t know why, but I need this as otherwise I usually feel overwhelmed and then I feel put off by shopping quite quickly. What about you?

First Look

The first look consists of this black/white jumper embellished with silver sequins, bought at Rokit for just 6 pounds, my winter coat by Firetrap (bought during the sale) as well as a jeans by Warehouse, that I’ve embroidered with faux pearls myself – so if you like, it’s like Second Hand, too, as I’d already discarded this jeans for recycling, and then in the end decided to keep it and pimp it up with pearls myself. I’ve received many compliments for this pair of jeans already 🙂

Jeans with pearls are very trendy at the moment – what about you? Have you been following this trend by buying one of the pearl jeans or did you also just grab a needle and some pearls for a quick DIY?

Second Look

The second outfit also evolves around a jumper found at Rokit. It’s from the brand ‚Franco Valeri‚ and when I saw it in-store, I just knew immediately that I had to have it. I am obsessed with any type of leo print – so that’s why I fell in love with it right away. I find this jumper very unique, with its mix of materials and colours. I’ve combined it here with a leo print coat, which is also Second Hand; bought in Germany a couple of years ago. With the jumper and coat, I’m also wearing a pair of jeans by United Colours Of Benetton, which I had initially put aside for recycling, as it’s a bit too long for me, and also too wide on the lower leg. However, end of last year I had a change of heart and started wearing it again with overknee boots. Together with the overknee boots, I also don’t have the issue with the too long/wide legs – and apart from that the jeans fits perfectly. The overknee boots themselves are from Debenhams, and they were quite a bargain, I think I had paid 45 pounds for these last year. I don’t remember what brand they are off unfortunately. At first, I didn’t even like them as much, but since the winter they’ve become my favourites and I’ve been wearing them constantly. And although the heel is quite high, they are just so comfy to wear.

Third Look

Here comes the third and last look. This time there’s not just one key piece, but two. First of all, the knit jumper made by mom. She had knitted it herself when she was a student, also while she was pregnant with me. And now, almost 30 years later, I’ve inherited this jumper and I love wearing it. Every time someone asks me about it, they love the story behind it. 🙂 ❤ The second key piece is the brown leather vest – it’s from Rokit, however it was a colleague of mine who initially bought it there last year for a Snow White themed hen do, and as one of the seven dwarfs she incorporated the leather vest into her dwarf outfit. Funnily enough a short time later, I was also invited to a hen do with the Snow White theme. When I told my colleague about it, she offered to lend me the vest. However, afterwards she did not want it back so I got it keep it. Even better, as I find it very cool and love wearing it with the knit jumper. I’ve combined both with a pair of Freddy jeans and boots.

How do you like these two looks? What are your thoughts on Second Hand/Vintage clothing? Do you have a few pieces in your wardrobe that used to have a different owner before? 😉 Following the motto of: One (wo)man’s trash, is another (wo)man’s treasure? I love Second Hand / Vintage, and I’m always so happy when I find a cool and unique piece of clothing – as for most of the time, they are usually truly unique. I’ve set myself some goals, with regards to recycling more (e.g. at H&M) and to buying more in Second Hand / Vintage shops, with the aim to rethink my own consumer behaviour and consumer habits, and hopefully also change them for the better.

What do you think about this matter? Do let me know in the comments. 🙂

Best wishes,
Marii Bee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s