The view from the Shard

“By seeing London, I have seen as much of life as the world can show.”
Samuel Johnson (1773)

Hallo ihr Lieben,

Heute möchte ich euch ein paar Eindrücke von unserem Besuch im Shard zeigen. Zum Geburtstag meiner besseren Hälfte hatte ich Tickets zur Aussichtsplatform besorgt, Glas Champagner inklusive.

The Shard liegt im Stadtviertel Southwark, nur wenige Gehminuten von London Bridge und Borough Market entfernt, und wurde vom italienischen Architekten Renzo Piano entworfen. Die Scherbe, wie der Wolkenkratzer liebevoll (aufgrund des Designs als pyramidenförmiges Glaskonstrukt) genannt wird, wurde im Juli 2012 vollendet und mit einer Gesamthöhe von 310 Metern als das höchste Gebäude Europas eingeweiht. Allerdings hielt der Titel nur 4 Monate – danach ging er an den Mercury City Tower in Russland mit 338 Metern Höhe. Das hat sich über die Jahre natürlich auch wieder geändert, sodass der Federation Tower (374 Meter) in Russland derzeit das höchste Gebäude Europas ist. Die Scherbe ist aber weiterhin das höchste Gebäude innerhalb der EU… naja, bis zum Brexit zumindest 😉

The Shard verfügt über 56.000m2 Glasfläche mit 11.000 Scheiben sowie über 44 Fahrstühle und 306 Treppen. Die Fahrstühle legen durchschnittlich 6 Meter pro Sekunde zurück, und verfügen über eine eigens für die Scherbe komponierte Musik vom London Symphony Orchester.

Die Aussichtsplattform befindet sich auf 244 Metern Höhe mit überwältigendem 360 Grad-Ausblick, der mehr als 60 km weit reicht, und ist seit Anfang 2013 öffentlich zugänglich. Unser Besuch war für 19 Uhr geplant – also haben wir uns direkt nach der Arbeit davor getroffen und sind gemeinsam hoch. Zunächst muss man durch eine Sicherheitskontrolle, danach geht es mit verschiedenen Aufzügen zu Etagen 69 und 72, die als Aussichtsplattform dienen. Es gibt auf jeder dieser beiden Etagen eine Bar mit Softdrinks, Snacks und alkoholischen Getränken sowie Möglichkeiten sich fotografieren zu lassen.

Tickets sind günstiger, wenn man sie vorher online bestellt, und kosten ungefähr £26 für Erwachsene und zwischen £20 und 21 für Kinder und Jugendliche. Der Besuchs muss zu einer bestimmten Uhrzeit anfangen – diesen Zeitpunkt wählt ihr auf der Webseite ­– aber danach kann man sich solange oben aufhalten, wie man möchte. Obwohl es vom Preis her doch eher etwas ‘kostspieliger’ ist, würde ich es doch sehr empfehlen – ob als Tourist oder als ‘Londoner’. Bei gutem Wetter hat man eine super Aussicht, und auch abends scheint sich ein Besuch zu lohnen, um die Stadt in den Lichtern der Nacht zu erleben. Mehr Infos zu The Shard, Tickets etc. gibt es hier.

Hier nun ein paar Eindrücke von unserem Besuch und etwas ältere Fotos, die wir von der (kostenlosen) Aussichtsplattform des Tate Modern Museums aufgenommen haben – mit Blick auf den Shard.

Ich hoffe, der Artikel und die Bilder gefallen euch!

Liebe Grüße,
Marii Bee

Outfit:
Top (Next) – Molly Jeans (River Island) – Socks (H&M) – Nike Roshe One

<< ENGLISH >>

Hello everyone,

Today I’d like to share some impressions from our visit to the Shard with you. The occasion was the birthday of my better half, so I purchased the tickets online upfront, including a glass of Champagne.

The Shard is a 95-storey skyscraper in Southwark, just a few minutes from London Bridge and Borough Market. It’s been designed by the Italian architect Renzo Piano. The construction of “The Shard of Glass”, as it’s sometimes also being called (due to its design of a glass pyramid) was completed in July 2012 and with a total height of 310 metres it was inaugurated as the highest building of Europe. However, this title didn’t last very long – in fact only 4 months, as it then went to the Mercury City Tower in Russia at 338 metres. Of course this has changed again over the year, so that the Federation Tower in Russia is currently the highest building of Europe at 374 metres. However, the Shard remains the highest building within the EU… well, at least until Brexit happens 😉

The Shard features 11,000 panels of glass, coming up to a total surface of 56.000m2, as well as 44 lifts (travelling at a speed of up to 6 metres a second) and 306 flights of stairs. The lifts even have their own soundtrack which was especially composed for the Shard by the London Symphony Orchester.

The viewing platform at a height of 244 metres offers visitors an unparalleled 360-degree view for up to 40 miles, if the weather permits. The platform is open to the public since early 2013. We visited the Shard from 7pm onwards, and met after work in front of the entrance. We had to go through security checks, before going up to floor 69 and 72 where the viewing platform is location. On each floor there’s also a bar offering soft drinks, snacks and beer, wine, cocktails etc. There’s also the possibility to have one’s picture taken by the staff (at a fee).

Tickets are cheaper if purchased upfront online via their website. For adults it’s £26 and for kids/teenagers/students between £20 and £21. The visit has to start at a specific point in time, which you have to choose on the website, but thereafter you can stay up for as long as you like. Although the tickets are a bit pricey, I’d still recommend a visit to the Shard – whether you’re a tourist or living in London. If the weather is good, the views are absolutely amazing, and apparently it’s also worth a visit in the evening, to experience the city from above in the ‘lights of the night’.

The pictures were taken during our visit, apart from the ones showing the Shard from the outside – these one were taken earlier this year from the Tate Modern viewing platform (which is free of charge) and has a great view on the Shard.

I hope you liked the article and the images!

Best wishes,
Marii Bee

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s